Society Social Sciences In German

Die Rechte Presse in der BRD: Ein Überblick der Rechten - download pdf or read online

, , Comment Closed

By Theresa Wiecha

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, be aware: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Das journalistischeFeld, Sprache: Deutsch, summary: Rechtsextremismus ist in der Bundesrepublik Deutschland ein immer wieder sporadisch in der Presse aufkeimendes Thema. Gesteigertes Interesse ist besonders vor diversen Landtagswahlen zu beobachten. Häufig verursacht durch Wahlwerbung der NPD, DVU oder vergleichbaren Parteien. Aber auch durch Gewaltexzesse, ausgeartete Konzerte oder Sportveranstaltungen fällt die Aufmerksamkeit auf die Rechte Szene. Das Bewusstsein der deutschen Bevölkerung wird erst durch das gezielte öffentliche Auftreten Rechter Parteien oder Gruppierungen oder durch diversified Straftaten auf die Aktualität von Rechtsextremismus aufmerksam. Dass jedoch mehr als Taten, nämlich Worte, welche zu eben jenen auffordern, tagtäglich in der Bundesrepublik kursieren, das ist den Wenigsten im vollen Ausmaße bewusst. Das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung e.V. hat in den 1980er Jahren one hundred thirty regelmäßig erscheinende rechte Zeitungen und Zeitschriften gezählt (vgl. Lange, 1993, S. 9). Laut des Berichts 2007 des Bundesverfassungsschutzes wurden ninety six periodische rechtsextremistische Publikationen gezählt, was once laut Verfassungsschutz einen Anstieg gegenüber den vorhergehenden Jahren darstellt (2006: 86, 2005: 90). Rechte Publikationen beschränken sich jedoch nicht nur auf Zeitungen und Zeitschriften, auch wächst der Markt für assorted Literatur in Deutschland.
In der folgenden Arbeit soll ein Abriss über die Rechte Presse in Deutschland geschaffen, sowie das populärste Beispiel in der deutschen Presselandschaft näher betrachtet werden.

Show description

Read Post →

Get Edward J. Flanagans "Boys Town" (German Edition) PDF

, , Comment Closed

By Anja Hofmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, word: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: "Wo waren ähnliche Ideen wie die der „Positive Peer tradition“ schon einmal vorhanden?" - Vor allem mit Blick auf die united states stößt guy auf zahlreiche Einrichtungen, bei denen gegenseitige Fürsorge und Selbstverantwortlichkeit an oberster Stelle stehen:

Das Thema meiner Arbeit stellt die Darstellung der US-amerikanischen Einrichtung „Boys city“ dar, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch Edward Joseph Flanagan ins Leben gerufen wurde. Es sei erwähnt, dass hierbei die historischen Hintergründe wie etwa der soziale Wandel, die Industrialisierung und Urbanisierung, die große Zahl an Einwanderern in die united states sowie die innovative Erziehungsbewegung, die zu dieser Zeit stattfand, nicht näher beschrieben werden. Nachdem ich anfangs auf Flanagans Biographie eingehe, gebe ich anschließend einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung von Boys city. Daraufhin befasse ich mich mit Flanagans Menschenbild. Den größten Teil dieser Arbeit bildet die Vorstellung des Erziehungskonzepts, welches Flanagan in Boys city anwandte. Schließlich gehe ich auf den Zusammenhang zwischen dieser Erziehungskonzeption und dem Ansatz der confident Peer tradition ein. Die Arbeit wird durch eine kurze Zusammenfassung des Gesamtthemas abgerundet.

Show description

Read Post →

Download PDF by Carsten Jasner: Mut proben!: Das Leben ist tödlich. Aber es muss nicht

, , Comment Closed

By Carsten Jasner

Gehen Sie auf Nummer unsicher!

Unser täglicher Wagemut: Mit dem Fahrrad legen wir uns rasant in die Kurve, widersprechen einer Kollegin, reisen und flirten. Dabei spüren wir die Lust auf das Ungewisse. Das ist der Risikotrieb, ein Produkt der Evolution. Ohne ihn gäbe es keinen Fortschritt. Aber seltsam: Das Risiko hat einen schlechten Ruf. Wir versuchen, es auszuschalten, fühlen uns von allen Seiten bedroht, obwohl wir länger und bequemer leben als je zuvor. Wir sind in eine Sicherheitsfalle getappt: Denn wer keine Risiken mehr eingeht, stirbt, ohne gelebt zu haben.

Carsten Jasner eröffnet in seinem Buch eine neue Perspektive mit alltagstauglichen Konsequenzen: Wer dem Risikotrieb folgt und sich dem Ungewissen öffnet, gewinnt Sicherheit. Seine those ist empirisch belegt. Und doch unerhört.

Proben Sie Mut! Und ihr Leben nimmt Fahrt auf.

Show description

Read Post →

Kleidung und Identität: Zur Symbolik des Kopftuchs in der by Alexandra Mörz PDF

, , Comment Closed

By Alexandra Mörz

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, observe: 1,5, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Völkerkunde und Afrikanistik), forty eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Kopftuch, ein Begriff, der die Gemüter in Deutschland bewegt, verkörpert er doch wie kein anderer das europäische Bild der orientalischen, insbesondere der türkischen Frau. Kopftuch, das steht für Unterdrückung, Anpassungsunfähigkeit oder -widerwillen, Rückständigkeit, Ehrenmorde und Barbarei, kurz, für die völlige Andersartigkeit der Türken im Vergleich zu uns zivilisierten Europäern.
Was viele nicht wissen – die Türkei versucht seit den zwanziger Jahren sich uns, dem modernen zivilisierten Westen anzupassen. Hinzu kommt – nicht nur in Deutschland wird das Kopftuch heftig diskutiert, nein, auch in der Türkei. Erstaunlich ist, wie häufig sich das Für und Wider in beiden Ländern gleicht. Auch in der Türkei wird das Kopftuch von einem Teil als rückständig und traditionell betrachtet, ein anderer Teil interpretiert das Kopftuch als image der modernen städtischen Elite, verurteilt aber gleichzeitig das Tragen des Kopftuchs im traditionellen Sinne, um nur einen kleinen Einblick in die diversen aktuellen türkischen Diskurse zu liefern. Diese Diversität ist es wert, genauer untersucht zu werden, deshalb widme ich mich in dieser Arbeit unter den Überbegriffen Kleidung und Identität der Symbolik des Kopftuchs in der Türkei. Dabei werde ich, ausgehend von einem sehr weiten Fokus in einer theoretischen Annäherung zunächst zentrale Begriffe wie culture, Modernität, Kleidung und Identität, und deren Verwendung in der aktuellen ethnologischen Diskussion aufzeigen. Besondere Aufmerksamkeit soll dabei der Kleidung im islamischen Kontext sowie der Terminologie zukommen. Ein weiteres Kapitel geht auf das challenge des Orientalismus’ ein, wodurch das Bild der muslimischen Frau auch heute noch beeinflusst wird. Nach dieser allgemeineren He-rangehensweise werde ich mich im vierten Kapitel dem historischen Kontext der Türkei und den damit verbundenen Kleidungsreformen zuwenden. Das fünfte Kapitel dient der Darstellung der Symbolik des Kopftuchs in der Türkei. Ich werde versuchen, die unterschiedlichen Diskurse und Interpretationen, die mit dem Tragen des Kopftuchs heute im urbanen Kontext verbunden sind, aufzuzeigen, und unter Einbeziehung des theoretischen Kontexts zu interpretieren. Der Fokus auf die aktuelle studentische Bewegung, die sich aktiv für ein Tragen des Kopftuchs ausspricht, ist größtenteils durch meine Quellen vorgegeben. [...]

Show description

Read Post →

Gender im Musikunterricht (German Edition) - download pdf or read online

, , Comment Closed

By Maria Jeß

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, be aware: 2, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Pädagogik), Veranstaltung: Gender und Bildung, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit geht es um eine Auseinandersetzung mit der Gender-"Problematik" im Rahmen des Musikunterrichtes. Dabei wird Bezug auf das dominierende Männer- und Frauenbild genommen und dessen Präsenz in der Schule wie auch im Musikunterricht betrachtet, woraufhin ein Ausblick auf mögliche pädagogische Maßnahmen gegeben wird.

Show description

Read Post →

New PDF release: Harmonisierung demographischer und sozio-ökonomischer

, , Comment Closed

By Jürgen H.P. Hoffmeyer-Zlotnik,Uwe Warner

Die Länder vergleichende Umfrageforschung benötigt Befragungsinstrumente, die in jedem an einem Projekt beteiligten Land das Gleiche messen. Für das Übersetzen von Fragen zu Einstellungen und Verhalten gibt es akzeptierte Prozeduren. Für die Übertragung von soziodemographischen Variablen ist ein Übersetzen nicht möglich – Surveyfragen zu soziodemographischen Merkmalen müssen harmonisiert werden. Die Statistikabteilungen von UN und Eurostat arbeiten zwar mit vergleichenden Messinstrumenten, diese sind aber nicht immer sinnvoll für die sozialwissenschaftliche Forschung einzusetzen. Die Autoren zeigen einerseits auf, welche Messinstrumente auf dem Markt existieren. Andererseits entwickeln sie zu den zentralen soziodemographischen Variablen eigene Messinstrumente für den internationalen sozialwissenschaftlichen Vergleich, die vorgestellt und diskutiert werden.

Show description

Read Post →

New PDF release: Qualität im Zeitalter von TV 3.0: Die Debatte zum

, , Comment Closed

By Angelika M. Mayer

Die Digitalisierung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens hat in Deutschland zu einer leidenschaftlichen Auseinandersetzung über die damit verbundenen Qualitätsansprüche geführt. Der Governance-Idee folgend zeichnet Angelika Mayer die entsprechende Stakeholder-Debatte nach, um Empfehlungen für die zukünftige Qualitätspositionierung von ARD und ZDF abzuleiten. Mit Hilfe eines systematischen Frame-Sets gelingt der Autorin eine treffende Verbindung von universitärer Forschung und Medienpraxis.

Show description

Read Post →

Read e-book online Die „peer-group“ als Instrument der Sozialisation: -Eine PDF

, , Comment Closed

By Thomas Berger

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, notice: 2, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Im Fokus stehen vor allem die Bedeutung und die Wirkung von „peer teams“ in der Adoleszenz in Bezug auf die Sozialisation, um festzustellen und zu begründen, wann „peers“ die Sozialisation positiv bzw. negativ beeinflussen.
Hierbei ist es natürlich nicht möglich die peer workforce als Sozialisationsinstrument völlig isoliert zu betrachten, da sich vor allem Faktoren wie die Familie und das allgemeine soziale Umfeld, zwangsläufig auf die Wirkungsweise und Kultur von Jugendgruppen auswirken.
Zunächst soll der Begriff der „peer teams“ sorgfältig definiert werden, um auf dieser Grundlage, das Entstehen und die Funktionsweise von Jugendgruppen zu erläutern. Die Motivation zu Anschluss an „peer groups“, sowie deren Einfluss von Altersgleichen auf die individuelle Identitätsbildung sollen dabei allgemein skizziert werden.
Auf foundation dieser Erkenntnisse werden Chancen für die erfolgreiche Sozialisation, aber auch Schwächen bzw. Risiken der „peers“ aufgezeigt und diskutiert. Dabei sollen vor allem die Gründe für normkonformes Verhalten und Gründe für eine ungünstige Persönlichkeitsentwicklung gegenübergestellt werden.
Von weiterem Interesse ist, ob sich die bis zu diesem Punkt erlangten Erkenntnisse gleichermaßen sowohl auf weibliche, als auch auf männliche Mitglieder der Jugendgruppe übertragen lassen und wie es zur Bildung von Jugendgruppen mit subkulturellen Eigenschaften kommen kann. Nachdem in diesem Abschnitt auch auf die hierarchischen Verhältnisse innerhalb der „peers“ eingegangen wird, sollte durch die abschließende Auswertung der Ergebnisse skizziert werden, in welcher Weise „peer teams“ die Sozialisation beeinflussen.

Show description

Read Post →

Heike Meyer's Der systematische Risikomanagementprozess in der PDF

, , Comment Closed

By Heike Meyer

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, word: 1,3, Leuphana Universität Lüneburg (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Bachelorarbeit, Sprache: Deutsch, summary: Die so genannte „Nothing-Works“-These beherrscht seit langer Zeit die Diskussionen und hat den positiven Sinn von Behandlungs- und Präventionsprogrammen stark zugesetzt. Zeitgleich geht eine Zunahme der Straflust in der Bevölkerung mit einer punitiven Tendenz in der Kriminalpolitik einher, mit der Folge der kontinuierlichen Verschärfung des Erwachsenen- sowie Jugend-strafrechts (vgl. THOMAS u. a. 2006: eighty ff.). Insbesondere betrifft es die Delikte der Vergewaltigung mit und ohne Todesfolge sowie den sexuellen Kindesmissbrauch. Ludwig-Mayerhofer spricht in diesem Zusammenhang von der Entwicklung einer sektoralen Punitivität – einer Strafverschärfung bei spezifischen Taten und Tätergruppen (vgl. LUDWIG-MAYERHOFER 2000: 145). „Zunehmende staatliche Repression und wachsende ‚Lust auf Strafe’ sind offensichtlich zwei parallele Prozesse und Entwicklungen, die sich in allen post-modernen Gesellschaften beobachten lassen. Politiker und deren Parteien fügen und unterwerfen sich diesem Prozess, instrumentalisieren ihn, wenn sie ihn nicht sogar schüren.“(SACK 2006).

Neue kriminalpolitische Ziele führen zu neuen sicherheitspolitischen Bewertungen. Forschungsprojekte konzentrieren sich verstärkt auf die Aspekte der Rückfallgefährdung und der Identifikation von Risikofaktoren bei Sexualstraftätern. Auch in der staatlichen Straffälligenhilfe wurden die bisherigen Rahmenbedingun-gen zunehmend aufgeweicht und in Frage gestellt. Die Veränderungen betreffen die Professionalisierung, Privatisierung, Neustrukturierung und die Infragestellung des Resozialisierungszieles. Insbesondere beim Resozialisierungsziel ist eine neue Schwerpunktsetzung sichtbar.

Show description

Read Post →

Download e-book for kindle: Bekämpfung von Jugendkriminalität und Jugendgewalt. by Gesine Timmer

, , Comment Closed

By Gesine Timmer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, observe: 1,0, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach (Soziale Arbeit - Entwicklung der Jugend), Sprache: Deutsch, summary: Durch die vielen gewalttätigen Vorfälle der letzten Jahre in der Öffentlichkeit, wie zu Beispiel den brutalen Angriff auf einen 50-jährigen Mann an einer Münchener S-Bahn Station mit tödlichen Folgen, wird in Deutschland aktuell ausgiebig die Frage diskutiert, warum Jugendliche immer gewalttätiger werden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte der Mann noch in der S-Bahn versucht, eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen zu schlichten. Daraufhin schlugen die Jugendlichen brutal auf den Mann ein. Dieser starb noch am selben Abend an seinen schweren Kopfverletzungen.
Die Medien reagieren auf solche Vorfälle immer sehr schnell mit verschiedenen Begründungen und Ursachen und stilisieren den Skandal in der Öffentlichkeit hoch.

Doch hinter den ganzen gewalttätigen Angriffen und Ausbrüchen der Jugendlichen stecken immer tiefere Ursachen als nur ein Faktor. Auf den folgenden Seiten werden Jugendkriminalität und ihre Ursachen sowie Bekämpfungsmaßnahmen und Lösungsvorschläge erläutert. Anhand verschiedener Statistiken lässt sich die Entwicklung der Jugendkriminalität aufzeigen. Es wird deutlich, wie viele Ursachen wirklich hinter Jugendkriminalität stecken und was once Jugendliche zu solchen Taten bringt.

Show description

Read Post →